Neu ausrichten, Impulse für Wachstum setzen

Wenn wir über einen längeren Zeitraum beruflich und privat kein Glück oder keinen Sinn erleben, kann dies ein Zeichen sein, dass wir uns neu orientieren sollten. Nicht immer im Leben ist eine Neuorientierung freiwillig. Aber es gehört zu unserer persönlichen Weiterentwicklung, sich in regelmäßigen Abständen neu auszurichten. Ob es sich dabei um eine Chance oder eine Krise handelt, liegt in erster Linie an uns selbst: vor allem an der Art und Weise, wie wir damit umgehen. Denn grundsätzlich bietet jede Veränderung – und ist der Anlass noch so traurig – die Chance auf persönliches Wachstum.

Bei einer Neuorientierung im Leben geht es darum, dass wir uns einerseits unserer Stärken und Schwächen bewusst werden. Andererseits gilt es zu klären, was uns wirklich wichtig ist und wie wir unser restliches Leben gestalten möchten.

Wenn Sie sich in einer der folgenden Aussagen wiederfinden, sollten Sie den persönlichen Austausch mit uns suchen:

  • Die Kinder sind aus dem Haus und ich spüre eine gewisse Leere.
  • Irgendwie fühle ich mich unglücklich, obwohl alles um mich herum gut läuft.
  • Meine Partnerschaft erfüllt mich nicht mehr, obwohl mich viele darum beneiden.
  • Mein Verstand sagt das eine, mein Gefühl etwas anderes. Worauf soll ich hören?
  • Im Job trete ich auf der Stelle und er macht mir nicht mehr so viel Spaß wie früher. Aber ich bin mir auch nicht sicher, ob ich mir einfach nur etwas Neues suchen soll.
  • Bin ich nicht schon zu alt, um meinen beruflichen Kindheitstraum zu leben?
  • Ich möchte mein Leben sinnstiftender gestalten. Aber wie bekomme ich das hin?

So könnte ein gemeinsamer Weg aussehen:

1. Bestimmung des Status quo

Wo stehen Sie? Welche Ausbildung haben Sie? Was sind Ihre Qualifikationen? Als unabhängiger Coach setze ich mich mit Ihnen neutral und ohne Wertung mit Ihrer aktuellen Situation auseinander. Wir werden zunächst Ihre Stärken und Schwächen sowie Ihre persönlichen Interessen und Bedürfnisse erörtern.

2. Grund für Neuorientierung herausfinden

Wir finden gemeinsam die Hintergründe für Ihren Anlass heraus, etwas zu verändern. Denn dieser Anlass hat direkte Auswirkungen auf den nächsten Schritt.

3. Ziel definieren

Je nachdem, was der Anlass für die Neuorientierung ist, fällt das Ziel anders aus. Wir legen konkrete Ziele fest und erarbeiten einen persönlichen Erfolgsplan.

4. Route planen

Sobald Ihr Ausgangspunkt und Ihr Ziel feststehen, können Sie den Weg von A nach B konkreter planen. Nur wenn Sie wissen, wo Sie starten und wohin Sie möchten, sind Sie in der Lage, eine erfolgversprechende Route zu planen. Wir werden gemeinsam verschiedenste Optionen für die Neuorientierung im Leben ausarbeiten und so lange eingrenzen, bis Sie zu einer Entscheidung gelangen, wie Sie Ihre Zukunft in der Realität gestalten möchten.

5. Neuorientierung beginnen

Steht Ihr Plan fest, hat der Wandel bereits begonnen. Nun gehen Sie die zuvor festgesteckte Route Schritt für Schritt ab und beginnen, Ihre Neuorientierung mit Leben zu füllen. Wir begleiten Sie gern durch die einzelnen Schritte.

Expertentipps für die Neuorientierung:

⇒ Den Fluchtreflex unterdrücken

Treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen. Überlegen Sie genau, ob der Neubeginn wirklich die ersehnte Zufriedenheit bringt oder Sie sich Ihrer Zufriedenheit mit der aktuellen Situation nur nicht mehr bewusst sind. Besprechen Sie Ihre Wahrnehmung mit anderen Personen und stellen Sie sich die Frage, ob sich die Unzufriedenheit auch ohne einen Wechsel beheben lässt.

⇒ Das eigene Profil klären

Schauen Sie, welche Stärken Sie gern nutzen würden. Schärfen Sie Ihr Profil und Ihre Sehnsucht, statt ohne Plan vorzugehen und auf alles Neue automatisch anzuspringen.

⇒ Entschlossen eine Entscheidung treffen

Stecken Sie nicht zu lange zu viel Energie in das Alte. Nach sorgfältiger Planung muss eine Entscheidung folgen, damit Ihr Fokus nur noch auf dem Neuen liegt.

⇒ Die eigenen Fähigkeiten mit Demut betrachten

„Ich kann doch schon alles.“ Falsch! Wer neu anfängt, muss bereit sein, zu lernen und Fehler zu machen. Nur so findet Entwicklung statt. Stellen Sie viele Fragen und geben Sie Fehler zu. Seien Sie bereit, von Jüngeren zu lernen. In einem neuen Umfeld sind junge Menschen eventuell schon alte Hasen. Investieren Sie in die eigene Weiterbildung.

⇒ Netzwerke aufbauen und digitale Kanäle nutzen

Wen kenne ich in der neuen Branche? Wer kann mich eventuell empfehlen? Habe ich Kontakte, die für ein Jobangebot nützlich sind? Gibt es in der Branche Stammtische und Konferenzen? Geben Sie Ihren Profilen bei Xing und LinkedIn ein Update, zeigen Sie, dass Sie auf Jobsuche sind und was Sie suchen. Nutzen Sie digitale Formate und nehmen Sie Kontakt zu Menschen auf, die Ihr Profil kennen sollten.